Wir übernehmen Verantwortung

Energie & Umwelt

Energie & Umwelt

Das Klima zu schützen und Ressourcen zu sparen hat für uns eine hohe Bedeutung, um unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen und so den nachfolgenden Generationen einen sauberen Lebensraum hinterlassen zu können. Dies soll durch ein effizientes Management in beiden Bereichen erreicht werden. Wir setzen verstärkt auf erneuerbare Energien, Energiesparkonzepte und das Sparen weiterer Ressourcen wie Wasser oder Papier sowie auf ein effektives betriebliches Müllkonzept.

Mehr in unserer PDF

Regionalität, BIO & Fairtrade

Regionalität

Wir sehen uns als Teil der Region und wollen mit Regionalprodukten eine nachhaltige Beschaffungspolitik fördern, die Region stärken und klein strukturierte Betriebe unterstützen, wobei wir dies auf wirtschaftliche wie auf soziale Faktoren beziehen. Wichtig ist uns auch der hierdurch geleistete Beitrag zum Umweltschutz. Mit den Lieferanten unserer regionalen Produkte pflegen wir langfristige Partnerschaften und achten ganz besonders auf die hohe Qualität der Produkte, die stets über dem gesetzlichen Standard liegt.

Mehr auf unserer Seite „Regionalität“

Mitarbeiter & Ausbildung

Mitarbeiter & Ausbildung

In unserem Unternehmen sind rund 200 Menschen beschäftigt, denen wir durch ihren Einsatz unseren Erfolg verdanken. Wir fühlen uns deshalb unseren Mitarbeitern gegenüber besonders verpflichtet und bieten ihnen ein gezieltes Aus- und Weiterbildungsprogramm zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung.

Familienfreundliche Personalpolitik, Förderung individueller Stärken, Beteiligung an Planungen und Aktivitäten sowie die Übertragung von Verantwortung fördern Motivation und Zufriedenheit und gehören für uns ebenso zu einer nachhaltigen Unternehmenspolitik wie die bestmögliche Qualifizierung von Auszubildenden.

Mitarbeiter

Wir bieten unseren Mitarbeitern einen abwechslungsreichen, interessanten und gesicherten Arbeitsplatz und schaffen eine familiäre, vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre. Zu unserem Team zählen viele langjährige Mitarbeiter, teilweise mit über 30jähriger Betriebszugehörigkeit, die sich eng mit unserem Unternehmen verbunden fühlen. Unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit mehrmals im Jahr an fachbezogenen Seminaren teilzunehmen, um sich ständig weiter zu bilden und auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Wir fördern, achten und motivieren unsere Mitarbeiter – dadurch verbessert sich auch der Service für unsere Kunden. Wissensportal: E- Learning – ein Programm der Edeka zu den verschiedensten Themen

Hier geht’s zu den aktuellen Jobangeboten

Ausbildung

Wir sind an langfristiger Zusammenarbeit interessiert und möchten gerne möglichst viele Nachwuchskräfte übernehmen. Aus Auszubildenden (Azubis) hoch qualifizierte Nachwuchskräfte und loyale Mitarbeiter für uns und für die Edeka aufzubauen, ist deshalb eines unserer wichtigsten Unternehmensziele.

Um Engagement, Fachkompetenz, Kreativität und Eigenverantwortung zu entwickeln, arbeiten die Azubis schon früh in selbstständigen Projekten und eigenverantwortlich in eigenen Arbeitsbereichen. Zahlreiche interne und externe Qualifizierungen gehören genauso zur Ausbildung wie Workshops, Planspiele, Azubi-Wochen und Exkursionen zu Herstellungs- und Weiterverarbeitungsbetrieben.

Mehr zum Thema Ausbildung bei Bergmann

Gesellschaftliches Engagement

Gesellschaftliches Engagement

Als Teil der Gesellschaft sehen wir uns in der Verantwortung, einen Beitrag zu deren positiver Entwicklung zu leisten. Wie bei Regionalprodukten und lokalen Lieferanten, sehen wir uns auch hier als Teil unserer Region und konzentrieren unser gesellschaftliches Engagement deshalb direkt in der Region. Dabei liegt uns besonders die Gesundheit und Ernährung von Kindern am Herzen. Deshalb unterstützen wir regelmäßig Kinder und Jugendliche und Institutionen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Wir sind dabei, dieses Engagement auszubauen und um Projekte für die ältere Generation zu erweitern.

Mehr in unserer PDF-Datei

Unsere Geschichte

Als Familienunternehmen legen wir besonderen Wert auf guten Service, Frische,
ein abwechslungsreiches Sortiment und kompetente Beratung. Schon seit 60 Jahren bieten
Bergmanns Ihnen ein besonders freundliches Einkaufserlebnis, gegründet von Walter Bergmann,
weitergeführt von Sohn Volker Bergmann und seit 2002 mit Meike Bergmann in 3. Generation.

Dezember 2006

Übernahme des ehemaligen Edeka-Regiebetriebes „Neukauf Saline“. Diesen Markt an der Innenstadt Lüneburgs mit 2400qm betreiben Volker und Meike Bergmann gemeinsam. Im Februar 2007 fand die Neueröffnung nach radikalen Umbau- und Renovierungsarbeiten in dem Markt statt.

November 2002

Im gleichen Monat übernahm Volker Bergmann das E-Center in Adendorf. Dieser alte Eurospar wurde umfirmiert zu Bergmann`s E- Center blaugelb Adendorf. Der Name blaugelb wurde so wiederbelebt aus den 80er Jahren, als der Markt auch blaugelb hieß. Dieser Markt mit seinen 3800 qm und seinem extra Getränkemarkt wurde im Februar 2005 umgebaut und besonders farblich neu gestaltet.

November 2002

Eröffnung des Aktiv Marktes im Loewe Center von Tochter Meike Bergmann.
Meike Bergmann hat auf dem Fachgymnasium für Wirtschafts- und Ernährungslehre ihr Abitur gemacht. Ihre Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel hat sie in Ratingen absolviert, danach in Köln das Juniorenaufstiegsprogramm und das Aufstiegsprogramm „Führungskraft Handel“ der Edeka. Im Oktober 2001 kam sie dann zurück in den Norden und hat in Curslack/ Hamburg noch ein halbes Jahr als Substitutin gearbeitet. Danach wurde ausgiebig der Aktiv Markt im Loewe Center geplant und heute ist dieser erfolgreich durch Frische, Innovationen und Mitarbeiterfreundlichkeit.

1999

Um den Kundenwünschen gerecht zu werden, wurden größere Verkaufsflächen gebraucht. So entstand der Neubau in der Von- Stauffenberg-Straße. Er verfügt über 1100qm Verkaufsfläche und hat Platz für mehr als 15000 Artikel.

1981

Das ist das Jahr, in dem Volker Bergmann nach Adendorf kam. Hier pachtete er über die Edeka die Edeka-Märkte der Familie Dittmers, so dass er zeitweilig fünf Märkte betrieb. Im Laufe der Jahre wurden die Märkte immer wieder renoviert und umgebaut, sowie die Sortimente umgestaltet und erweitert. Die Frische gewann immer mehr an Bedeutung.

1978

– Auf diese Weise vorbereitet übernahm Volker Bergmann den elterlichen Betrieb.

– Im gleichen Jahr kam noch ein Markt in Winsen hinzu.

1970

Der Standort wurde vom Neuen Felde in die Bögelstraße verlegt. Der neue Markt hatte eine für damalige Verhältnisse beachtliche Größe von 280 Quadratmetern. Trotzdem musste er schon wenige Jahre später auf 360 Quadratmeter erweitert werden.
Während dessen hatte Sohn Volker Bergmann bei Michelsen in Hamburg seine Ausbildung absolviert. Ein Praktikanten-Jahr bei der Edeka und einige Jahre als Marktleiter bei der Firma Winnemuth in Neumünster schlossen sich an.

1951

Die Bergmann-Geschichte begann mit einem kleinen Lebensmittelgeschäft, das Walter Bergmann in Lüneburg Am Neuen Felde eröffnete. Ganze 50qm klein war es und führte dennoch schon ein beachtliches Sortiment. Der Vater von Volker Bergmann erkannte frühzeitig Markttrends und führte als einer der ersten Händler in Lüneburg Selbstbedienung und Tiefkühlkost.