Wir sehen uns als Teil der Region und wollen mit Regionalprodukten eine nachhaltige Beschaffungspolitik fördern, die Region stärken und klein strukturierte Betriebe unterstützen, wobei wir dies auf wirtschaftliche wie auf soziale Faktoren beziehen. Wichtig ist uns auch der hierdurch geleistete Beitrag zum Umweltschutz. Mit den Lieferanten unserer Regionalprodukte pflegen wir langfristige Partnerschaften und achten ganz besonders auf die hohe Qualität der Produkte, die stets über dem gesetzlichen Standard liegt.Eine klare Definition von „Regionalprodukte“ sorgt für Transparenz unseren Kundengegenüber, deren Vertrauen uns sehr wichtig ist.

Regionalprodukte:
  • Unsere Regionalprodukte kommen aus einem Umkreis von 80 km um Lüneburg.
  • Monoprodukte bestehen zu 100% und Mischprodukte zu 95% aus Inhaltsstoffen, die aus der definierten Region stammen.
  • Auch Herstellung, Anbau, Erzeugung und Weiterverarbeitung der Produkte finden in der mit 80 km definierten Region statt.
  • Die Qualitäten unserer Regionalprodukte liegen deutlich über dem gesetzlichen Standard.
  • Auf Zusatzstoffe, wie beispielsweise Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe u. ä. wird verzichtet.
Die so definierten Produkte bewerben wir in unseren Märkten als „Regionalprodukte“.

Unsere regionalen Lieferanten!

Logo_Strampe_Sp.jpg
Spargelhof Strampe



Dagmar und Peter Strampe aus Neetze beliefern uns mit Spargel und Beerenfrüchten (Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Brombeeren). Ihre Produkte überzeugen durch hohe Qualität und außergewöhnlich guten Geschmack. Ihr Spargelhof liegt direkt um die Ecke im idyllischen Neetze.


 

Rüschmeyer.jpg
Rüschmeyer

Henrik Rüschmeyer aus Winsen beliefert uns mit einer großen Auswahl an leckeren Champignons.
Die Roydorfer Champignonkulturen bestehen seit 1948 und sind einer der größten Champignonerzeuger Norddeutschlands.
Die leckeren Champignons reifen in 8 Kulturräumen heran, bis hin zu einer Erntemenge von 20 Tonnen!

 

Strampe_Kar_logo.jpg
Kartoffelhof Strampe


Der Familienbetrieb liegt in dem kleinen Dorf Gienau in der Gemeinde Dahlenburg, im Landkreis Lüneburg. Er wird in der 5.Generation bewirtschaftet und hat eine Größe von 80 ha. 1993 übernahm der Landwirtschaftsmeister Eckardt Strampe den Hof von seinen Eltern und führt ihn seit dem gemeinsam mit seiner Frau Sabrina.
Auf die hohe Qualität der Kartoffelsorten wurde auf dem Strampe-Hof seit jeher großen Wert gelegt. Verbunden mit einer konsequenten Spezialisierung wurden bereits seit 1998 die Kartoffeln direkt vermarktet. Auf Grund der steigenden Beliebtheit und Nachfrage wurde der Direktvertrieb im Jahr 2007 weiter ausgebaut.

Auf dem Kartoffelhof Strampe werden verschiedene Kartoffelsorten angebaut. Hierbei legt Eckardt Strampe Wert auf einen geringstmöglichen Einsatz von Mineraldünger und Pflanzenschutzmitteln, wodurch eine hohe und nachhaltige Produktqualität gesichert wird. Auch bei der Lagerung wird auf Qualität geachtet: unsere Kartoffeln werden nicht gewaschen sondern nur gebürstet. Und auf die Verwendung moderner Haltbarkeitsmittel oder keimhemmenden Mitteln wird gänzlich verzichtet. Fachmännische Kontrollen – von der Pflanzung über die Lagerung bis zur handsortierten Verpackung der Knollen – garantieren den Kunden das ganze Jahr beste Qualität.

logo2WH.JPG
Die Wanderhühner

Eier aus dem Mobilstall

Das sind Christian Hartmann und Katrin Müller-Hartmann, die Familie bewirtschaftet seit vielen Generationen Ihren Betrieb in Drögennindorf.

Viehhaltung hat Ihnen schon immer viel Spaß gemacht, und die mobile Hühnerhaltung erfüllt die Vorstellungen artgerechter Tierhaltung im bäuerlichen Betrieb!

Die Hühner

Für die Freilandhaltung braucht man robuste Tiere, die auch mit Wetterkapriolen gut zurecht kommen!

Das Futter

Neben den Gräsern und Kräutern der Hofweide bekommen die Wanderhühner ein besonders hochwertiges Futter zu fressen, welches zertifiziert gentechnikfrei erzeugt wird.

Warum Eier aus mobilen Ställen?

Weil sie schmackhafter sind und die Hühner artgerecht gehalten werden.

Da der Stall von Familie Hartmann regelmäßig auf einen neuen frischen Weideabschnitt gestellt wird, haben die Hühner immer wieder frisches Gras zu fressen, was sie auch ausgiebig tun.
Dieses Grünfutter bringt einen besonderen Geschmack ins Ei!


Gade.jpg
Gade

Oliver Gade aus Bardowick beliefert uns mit frischem Gemüse. Dazu gehören Fenchel, Rote Beete, Porree, Kürbisse, Grünkohl und vieles mehr!


 

luebio_logo.jpg
LüBio



Die LüBio GbR ist ein landwirschaftlicher Betrieb, der nach Bioland Richtlinien bewirtschaftet wird.
Die Gesellschafter Jürgen Lütjens (staatlich geprüfter Wirtschaftsleiter) aus Köhlingen und Jürgen Schoop (Landwirtschaftsmeister) aus Tosterglope bewirtschaften diesen Betrieb in Form einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR).
Auf dem Betrieb werden Kartoffeln (Konsum- u. Saatkartoffeln), Getreide (Konsum- u.Saatgetreide), sowie Körnerleguminosen (Erbsen, Ackerbohnen, Lupinen als Tierfutter u. Saatvermehrung) angebaut.

Bei dem Hof LuBio in Tosterglope handelt es sich um einen landwirtschaftlichen Betrieb, der nach Bioland-Richtlinien betrieben wird.

Lokale Lieferanten

Wir sehen uns als Teil der Region und wollen mit Produkten lokaler Lieferanten eine nachhaltige Beschaffungspolitik fördern, die Region stärken und klein strukturierte Betriebe unterstützen, wobei wir dies auf wirtschaftliche wie auf soziale Faktoren beziehen. Wichtig ist uns auch der hierdurch geleistete Beitrag zum Umweltschutz. Mit unseren lokalen Lieferanten pflegen wir langfristige Partnerschaften und achten ganz besonders auf die hohe Qualität der Produkte, die stets über dem gesetzlichen Standard liegt.

Lokale Lieferanten:
 
  • Die Herstellungsbetriebe unserer lokalen Lieferanten liegen innerhalb des auch für Regionalprodukte mit 80 km definierten Radius.
  • Ihre Produkte erfüllen nicht alle Kriterien für Regionalprodukte, sind qualitativ jedoch ähnlich hochwertig.
  • Die Qualitäten der Produkte unserer lokalen Lieferanten liegen deutlich über dem gesetzlichen Standard.
  • Auf Zusatzstoffe, wie beispielsweise Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe u. ä. wird verzichtet.
Unsere klare Definition von „lokalen Lieferanten“ sorgt für Transparenz
unseren Kunden gegenüber, deren Vertrauen uns sehr wichtig ist